Lichterlohe Panik - Sackgasse Freiheit.

Veröffentlicht auf von triebtaeterin

Hallo, Random Peolpe, die meinen Blog lesen!
Fast 4 Wochen ist es jetzt her, dass ich generell was gebloggt habe und es ist mal wieder an der Zeit euch herrlich auf den Sack zu gehen, euch lyrisch und seelisch zu zerbersten und euch etwas aus meinem Leben preis zugeben. 

Davon abgesehen, dass ich den 15 - 55 Menschen die diesen Blog anscheinend (laut Statistik) tatsächlich lesen, mal wieder was zur gedanklichen Selbstpenetration geben will hat es auch noch einen richtigen Grund, warum ich mal wieder was blogge.

Und zwar geht es um folgendes: 
Mein Leben macht mir Angst.
Und damit meine ich nicht eine "Oh-mein-Gott-Ich-habe-eine-Klausur-verkackt-Angst" (wobei ich mir diese spätestens in der neunten Klasse abgewöhnt habe aufgrund der Tatsache, dass ich mit oder ohne Angst immer schlecht Noten hatte) sondern eher eine Panik des Levels "Oh-mein-Gott-da-rollt-ein-Tsunami-auf-und-zu".

Ich meine: manche von euch kennen mein Leben ja. Den Hurensohn, welcher sich mit dem durch Inzest entstanden Bastard Tod offensichtlich zu einem witzigen Verein zusammengeschlossen hat.
Aber keine Hoffnungen machen, liebe Hater! ICH sterbe nicht. Zwinkersmiley. Sondern eher Menschen die ich mag. Aber das Thema ist inzwischen ausgelutschter als Berlusconis Schwanz.

Ich will kein Mitleid erregen und habe auch kein Selbstmitleid oder so. Würde an der Gesamtsituation ja sowieso nichts ändern. Aber generell hat mein Leben ja nie so die Anstalten irgendwie gut zu laufen.
Irgendwann habe ich mir gedacht:
Wenn das Leben dir Zitronen gibt - kipp Vodka drauf.
Wenn das Leben dir Zitronen gibt - nimm sie! Kostenlose Dinge sind cool!
Generell war ich ja nie jemand, der sich durch Märchen und Happy Endings irgendwas hat einreden lassen und stehe dem Glück generell eher skeptisch gegenüber.

Und jetzt? Ich habe den perfekten Job.
Vor 2 Wochen stand ich draußen, hab eine geraucht und fast geweint, weil ich so glücklich bin. Fuckin Fag.

Und als hätte mein Leben mir damit noch nicht genügend Angst eingejagt, kommt quasi im selben Moment der perfekte Typ um die Ecke? Dein Ernst, Leben? I
Und vor 5 oder 6 Wochen habe ich mir noch gedacht: "Mein Freund und ich sind so verschieden. Ich existiere. Er nicht." 
Und jetzt denke ich mir: "Ich existiere und er auch."

Surreale Lebenssituation das ganze hier.

Ich empfinde lichterlohe Panik.
Ich kann dieser ganzen Lebenssituation nicht trauen. Auch wenn ich es will.
Natürlich habe ich irgendwann auf einen Ausgleich meines beschissen Lebens durch Gott oder Karma oder wie ihr es nennen wollt gehofft.
Aber irgendwie kommt mir das ganze trotzdem strange vor.

Ich habe Angst.
Angst mich an dieses Glück zu gewöhnen.
Angst mit schlechteren Lebenssituationen nicht mehr klar zu kommen.
Angst, dass das hier nur ein hinterhältiger Trick von meinem Leben ist mich in Sicherheit zu wiegen und mir dann wieder mein Gesicht abzuziehen, es als Partyhut zu verwenden und mich anal mit einem Kaktus zu vergewaltigen.
Und ich meine nicht so einen süßen, kleinen Kaktus den man auf der Kirmes gewinnen kann, sondern diese zwei Meter großen aus der Wüste.

Ihr lacht über mich? Lacht ihr nur. Habt mein Leben und wir können weiter reden. 

Aber was ist, wenn die schlimme Zeit jetzt wirklich vorbei ist? Naja schlimmer konnte es kaum werden. Aber mal im Ernst: Was ist wenn jetzt mal ein halbes Jahr am Stück nichts schlimmes passiert? Unvorstellbar.
Was ist, wenn ich mich in der Sackgasse "Freiheit" befinde. Wenn ich durch Zufall in diese Sackgasse abgebogen bin, von der zwielichtig erleuchteten Hauptstraße "Fick deine Mutter", Ecke "Hurensohn Leben"?

Wär der Hammer. Würde ich hart feiern und mir ein Haus in dieser Sackgasse bauen. Und wenn es nur ein kleines ohne Kabelanschluss ist.

Es sind die kleinen Wunder des Alltags über die man sich freuen soll.
Das tue ich hiermit, und hoffe somit ein Grundstück in der Sackgasse zu bekommen.

Ich lass mir schonmal ne Fußmatte mit der Aufschrift "Life is a Bitch, aber ich ficke die Hure" anfertigen.

Liebe Grüße UND copyright (und zwar von 99,2% dieses Textes (und JA ich meine das Ernst))
eure triebtaeterin 

Veröffentlicht in Gedankliche Ejakulation.

Kommentiere diesen Post